Der Verein

Geschichte

1922
Gründungsjahr des FC Fortuna Schatthausen(in der „Restauration zur Eisenbahn“).

Fritz Einschütz ist 1. Vorstand des FC.
Der Sportplatz befindet sich bei der „Gölerschen Wiese“ beim „Kreuz“

1924/25 und 1926/27
Staffelmeister in der Klasse C des Elsenzgaus

1933
Der Sportplatz wird verkauft. Politischer Umschwung und dadurch Einstellung des Spielbetriebs.

September 1945
Der Spielbetrieb wird wieder aufgenommen, aber nun nicht mehr als FC Fortuna, sondern als „Spielvereinigung Schatthausen“ (Platz „Am Kreuz“). 1. Vorstand wird Adolf Zuber.

1951
Der neue Platz an der Gauangellocher Straße wird eingeweiht.

13.6.1953
Festbankett zum 30jährigen Bestehen und neuer „alter“ Name „FC Fortuna“
Aufstieg in die A-Klasse. Die zweite Mannschaft wird zugleich Meister in der B-Klasse.

1965
Baubeginn des heutigen Sportplatzes im Birkenweg. Errichtung der Holzbaracke.

1968
Fertigstellung und Einweihung der heutigen Sportanlagen.

1971
Gründung der Tischtennisabteilung.

1972
Erste Planungen für das neue Clubhaus (18.403 DM sind gerade mal in der Vereinskasse) !
Gründung der Damengymnastikgruppe.

1974
Baubeginn und
1976
Einweihung des Clubhauses

1979
Hartplatz mit Flutlichtanlage kommt ergänzend hinzu.

1988
Mutter-Kind-Turnen als neue Abteilung.

1994
Anbau an das Clubhaus.

1988/99
Meister in der A-Liga. Aufstieg in Bezirksliga


Erste Vorstände des FC

 

23.03.2022





45
46
46 - 48
48 - 50
50 - 52
52 - 73
73 - 84
84 - 00
29.3.-17.7.00
17.7.00 -2006
2006-2010

seit 2010

Fritz Einschütz
Fritz Glasbrenner
Alexander Stroh
Johann Groß
Johann Christoffel
Hermann Grimm
Adolf Zuber
Otto Funk
Johann Berberich
Ludwig Benz
Franz Stather
Konrad Hoffmann
Alfred Lampert
Erkmar Freund
Werner Philipp
Alfred Lampert
Wolfgang Weilemann

Georg Hoffmann

 

 

... lade Modul ...
FC Schatthausen auf FuPa

Jugendzentrum und Rasenplatz

Projekt Jugendzentrum Schatthausen/Baiertal. Weitere Infos unter Jugendzentrum

Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Fortuna Schatthausen e.V.